Zwettler Originals beenden Saison auf Platz 3

10.9.16

Die Zwettler Originals verlieren am heutigen zweiten Spieltag des Final Four der Landesliga Ost gegen die Vienna Lawnmowers klar, beenden die Saison dennoch auf dem ausgezeichneten dritten Platz.

 

Bei letzter Hitze des auslaufenden Sommers stellten sich die Zwettler Originals heute in Traiskirchen einem wohlbekannten Gegner im Kampf um den Vizemeistertitel. Gegen die Vienna Lawnmowers konnten in den vergangenen Jahren schon einige Erfolge eingefahren werden. Dementsprechend hoffnungvoll gingen die jungen Zwettler in die letzte Partie des Meisterschaftsjahres.

Die Verantwortung des Starting Pitchers für dieses wichtige Spiel übernahm Tobias Wagner, der sich dieses Vertrauen mit starken Leistungen über die gesamte Saison hinweg erarbeitete. Auch sonst konnten die Originals personell bis auf wenige Ausnahmen aus dem vollen schöpfen. Dennoch schlug das Spiel nicht die erwünschte Richtung ein. Bereits im ersten Inning konnten die Lawnmowers den Zwettler zwei Runs abtrotzen, einer davon durch einen Homerun des Leadoff Hitters. Die Originals veruchten, gegen dieses Momentum anzukämpfen, konnten aber ihre Offensive wie bereits vor einer Woche nicht auf Touren bringen und blieben beim Schlagen fast eine Stunde lang erfolglos, wodurch es nach 3 Innings 6-0 stand. Dies wäre noch keine aussichtslose Situation gewesen, doch das vierte Inning hatte es in sich. Während die Defensive durch manche Fehler einige weitere Punkte der Wiener zuließ, musste Catcher Daniel Allinger ausgewechselt werden, der von einem Ball im Gesicht getroffen wurde. Dadurch wurden die Originals zu einigen Umstellungen gezwungen, die das Spiel in dieser heißen Phase kippen ließen und den Lawnmowers einen entscheidenden Vorsprung herauszuspielen gestattete. Am Mound übernahm Jürgen Hauer, der den Schaden nicht ausreichend begrenzen konnte, die Offensiverfolge dagegen kamen spät und spärlich. Erst in den letzten beiden Innings konnte einiger Druck auf die Verteidigung der Wiener ausgeübt werden, was sie jedoch nicht mehr daran hinderte, das Spiel souverän über die Runden zu bringen. So mussten sich die Originals schließlich klar mit 2-18 geschlagen geben.

 

Trotz insgesamt schwacher Leistung in den Playoffs können die Zwettler Originals auf eine höchst erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit neun Siegen in neun Spielen wurde der Grunddurchgang klar dominiert, auch der MVP (Most Valueable Player) der LLO-B geht mit Daniel Schiewald an einen Zwettler! Nach dem Vizemeistertitel im Vorjahr wurde die heurige Saison damit auf Platz 3 von 10 Mannschaften beendet. Zur weiteren Entwicklung und zum Angriff auf den Meistertitel im kommenden Jahr wird noch einiges an Training und auch Arbeit abseits des Spielfeldes notwendig werden. Dennoch können die Originals mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein und den Saisonausklang nun noch bei zwei weiteren Bewerben genießen. Am 8.10. wird der traditionelle Braustädtecup am Schrems Beers Field stattfinden, eine Woche später dann noch der Federation Cup, in den die Zwettler als Tabellenführer starten. Wir freuen uns also auch in dieser Saison noch auf einige spannende Baseballspiele!

 

Kader: Jan Schießwald, Markus Böhm, Jakob Wagner, Jürgen Hauer, Nikolaus Prinz, Daniel Allinger, Andreas Kugler, Johannes Eßmeister, Tobias Wagner, Stefan Hick, Matthias Koppensteiner